Eisenresorptionstest

  • Parameter

    Eisen im Serum

  • Probematerial

    3x 1 ml Serum (d.h. Zeitpunkte 0, 1 und 2)

  • Implementation Notes

    – 12 Stunden Nahrungskarenz
    – Bestimmung des Serumeisenspiegels (Zeitpunkt 0)
    – Gabe von 200 mg Eisen(II)-Sulfat (Tablette) mit einem Schluck Wasser
    – Erneute Bestimmung des Serumeisenspiegels nach 2 und 4 Stunden (d.h. Zeitpunkte 1 und 2)

  • Klinische Indikationen

    Überprüfung der Wirksamkeit einer oralen Eisensubstitutionstherapie
    Der Resorptionstest ist jedoch für die Ursachenabklärung des Eisenmangels ungeeignet, da er nicht die tatsächliche Aufnahme des Eisens aus der Nahrung reflektiert, welche durch multiple Faktoren beeinflusst werden kann.

  • Hinweise / Bemerkungen

    Interpretation: Bei Personen, bei denen die Testdosis die basale Eisenkonzentration im Serum um >18,0 µmol/l (entspricht >100 ?g/dl) erhöht, kann man von einer erfolgreichen peroralen Eisensubstitution ausgehen.

  • Akkreditierung

  • Stand

    15. März 2023